Metallverarbeitung

GLÄNZENDE ZUKUNFTSAUSSICHTEN

Heavy Metal ist für dich mehr als nur eine Musikrichtung? Du suchst einen echt guten Ausbildungsplatz? Der nicht langweilig wird und bei dem du was erreichen kannst? Du lässt die Funken sprühen?

MEHR ALS 1.000 AUSBILDUNGSPLÄTZE

Die Handwerksbetriebe in Paderborn-Lippe bieten jedes Jahr mehr als 1000 Ausbildungsplätze in verschiedenen Berufen an. Zum Beispiel auch im Metall-Handwerk, wo Fachkräfte heiß begehrt sind und gute Chancen haben.

DANN BEWIRB DICH JETZT ALS:

Es gibt unfassbar viele verschiedene Metalle. Und auch wenn du nur mit einigen davon arbeiten wirst, ist dein Job genauso vielfältig, egal für welche Fachrichtung du dich entscheidest: Konstruktionstechnik, Metallgestaltung oder Nutzfahrzeugbau!

In allen drei Bereichen geht es um das genaue und sorgfältige Herstellen, Prüfen, Reparieren und Anbringen von Metall(-teilen). Dies machst du heute statt mit reiner Muskelkraft mit Hilfe modernster Technik, weshalb auch viele Frauen sich für diesen spannenden Job entscheiden.

Im Bereich Konstruktionstechnik stellst Du Fenster, Türen und Tore, aber auch Treppen und Wintergärten aus verschiedenen Materialien her und bist für jeden Hausbau unverzichtbar. Wenn Du es eher klein aber fein magst, ist die Metallgestaltung dein Ding, denn hier ist Auge, Feingefühl und höchste Präzision gefragt. Wer eher auf XXL steht, der kommt im Nutzfahrzeugbau groß raus: Ob bei der Herstellung von Baggern oder Sattelschleppern, dein Know-how ist gefragt.

Einer der ältesten Handwerksberufe überhaupt – aber noch heute sind Metallbauer (m/w/d) gefragt wie nie – sei dabei!

Anerkannter Ausbildungsberuf. Dauer: 3,5 Jahre.

Klein aber fein: Das trifft auf alles zu, was du als Feinwerkmechaniker (m/w/d) herstellst, z.B. Teile für Anlagen, Maschinen, Handys und Haushaltsgeräte – ohne dich läuft hier wirklich nichts.

Dank dir entstehen kleinste Bauteile, per Hand oder mittels moderner Maschinen hergestellt, die überall gebraucht werden. Du sorgst dafür, dass die Produkt¬qualität den gewünschten Anforderungen entspricht. Zusätzlich lernst du (Werkzeug-)Maschinen fachgerecht zu bedienen, zu programmieren und zu reparieren, falls ein Fehler auftritt.

Wenn Du ein Auge für Details hast, ein sicheres und geschicktes Händchen besitzt, und auch bei Maschinen und Computern keine Berührungsängste kennst, bist du hier richtig!

Anerkannter Ausbildungsberuf. Dauer: 3,5 Jahre.

Manchmal kommt es doch auf die Größe an - und zwar auf den Millimeter genau: Als Zerspanungsmechaniker (m/w/d) sorgst Du mit absoluter Präzision dafür, dass alles sitzt.

Zerspanen heißt soviel wie „Material in eine bestimmte Form bringen“. Deine Aufgabe ist es, nach genauen Vorgaben und Berechnungen kleine und große Teile z.B. für die Auto- oder Luft- und Raumfahrt herzustellen. Denn schon ein Millimeter Ungenauigkeit kann dafür sorgen, dass nichts mehr läuft. Du liest hierfür Produktionsdaten aus, kannst computergesteuerte Werkzeugmaschinen genauso programmieren und bedienen wie
einen Meißel, eine Fräse und einen Bohrer. Jedes Teil wird im Herstellungsprozess ständig überprüft – du musst also sehr gründlich und genau sein.

Für echte Präzisionsfreaks und Teamplayer, die die Herausforderung lieben und gern mit Maschinen und Computern arbeiten möchten.

Anerkannter Ausbildungsberuf. Dauer: 3,5 Jahre.

Die Tower Bridge in London, die Kräne für den Bau von Hochhäusern oder Aufzüge im Empire State Building: All das könnte in Zukunft mit Deiner Hilfe entstehen!

Als Konstruktionsmechaniker (m/w/d) denkst du groß, nicht klein: Du stellst Metallkonstruktionen für Brücken, Kräne und Schiffbauten her, meist mittels programmierbarer Maschinen oder auch per Hand.
Wo nötig, fügst du verschiedene Teile durch gekonntes Schrauben oder Verschweißen zusammen. Und jedes Teil sorgt am Ende dafür, das etwas ganz Großes entsteht – mit deiner Hilfe.

Du lernst, selbst Montagezeichnungen und Pläne anzufertigen, technische Unterlagen auszuwerten und anhand der Ergebnisse Entscheidungen zu treffen. Auch der Kontakt zu Kunden ist wichtig, um Aufträge schnell und problemlos abzuwickeln.

Wenn Du also Großes vorhast, bewirb dich jetzt!

Worauf Du Dich als Azubi im Maschinenbau und Metall-Handwerk jetzt schon freuen kannst:

Du kommst in ein tolles Team und lernst von den Besten, die Deine persönlichen Stärken fördern und das Beste aus Dir rausholen. Dabei ist jeder Tag anders und abwechslungsreich. Der Beruf klingt viel grober als er ist: Du arbeitest mit modernsten Maschinen und was Du brauchst, um ein Handy oder ein Auto zum Laufen zu bringen, ist Genauigkeit und Geschicklichkeit – keine rohe Kraft.

Dreifach profitieren: Von einem anerkannten Berufsabschluss mit besten Aussichten für die Zukunft und einem guten Gehalt – von Anfang an.

#FolgeDeinemIch

Partner:

Bundesministerium für Wirtschaft und Energie
ESF
Zusammen Zukunft Gestalten
EU

Du bist gerade offline - Gespeicherte Version wird abgerufen.